Startseite
  Archiv
  Madame.

http://myblog.de/mrs.crushedheart

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hoffnungen hab ich nicht mehr, nein.
doch Gefühle, jede Menge.

ich habe mir mit der Zeit aufgehört Fragen zu stellen.
und ich wein auch nicht mehr wenn ich Eminem & Rihanna singen hör

und doch tut es ziemlich weh.

2.10.10 01:40


thoughts..

manche Momente verändern dich.
manche Erfahrungen gehen so tief, dass sie dich nicht mehr loslassen

& für immer ein Teil von dir bleiben.

Du hast dich verändert, hast du mir erzählt...kaum zu glauben- aber das mit dir, dieses Chaos und dieser Wahnsinn.. und dann die daraus resultierende Enttäuschung die ausgelöst wurde, hat mich verändert
. Sozusagen von 0 auf 100, von weiß auf schwarz, von hier auf nachher...ja ich weiß es ist total gestört. Ich meine wie sich mein Schicksal gewendet hat, wie ich plötzlich alles so klar und nüchtern sehen kann...? Wie es dazu kam? Ich hab mir gedacht: bin ich so wie Du? Bin ich das gleiche Miststück, genauso falsch, genauso dumm, genauso fake wie du? Reicht mein Horizont etwa nur von Party zu Party und habe ich es zu meinem Lebensziel gesetzt, den Menschen die mir was bedeuten wehzutun, Respektlosigkeit und Lügen in Umlauf zu bringen? Und die Antwort war: nein, so bin ich nicht. So bist nur du. Du.. jemand den ich nicht mehr kenne, jemand den ich nicht mehr kennen will.

Nein, ich mach mir nicht mehr länger was vor, denn ich habe gemerkt, dass Zeit Geld ist und das man Zeit nie zurückspulen kann und verpasste Momente einfach verpasst bleiben und nie wieder zurückkommen. Es ist als würdest du in einer Glaskugel leben. Du nimmst alles wahr und doch schaust du weg und ignorierst das Leben dass um dich herum stattfindet, weil du traurig, verletzt und dich total beschissen fühlst. Du ziehst dich immer mehr zurück, hörst depressive Gothicmusik und lebst einfach so vor dich hin, ohne auch nur einmal mit der Wimper zu zucken. Aber das was bei mir geschah, war ein Zustand!!!!, doch dein Leben ist, schon fast eine verdammte Religion. Weißt du was Kafka eines Tages sagte?

Menschen werden schlecht und schuldig, wenn sie reden und handeln, ohne die Folgen ihrer Worte und Taten vorrauszusehen.

aber irgendwann kommt der Punkt, an dem alles zu dir zurückkommt. An dem deine hübsche Mauer, die du dir mühevoll aufgebaut und liebevoll ausgeschmückt hast, schlagartig kaputt geht. Alles was du dann vorfindest ist Schutt und Asche.. sonst nichts. Du bist dann wie immer, machst einen auf cool und lässig, doch abends wenn es dunkel wird und deine tollen Kumpels was besseres vorhaben als mit dir Bier zu saufen, spürst du den Schmerz. Den Schmerz, den du nie vorhattest zu spüren.

11.10.10 14:22


das Leben sollte nicht daraus bestehen, zu warten, bis der Sturm vorbeizieht, sondern daraus, zu lernen, im Regen zu tanzen. Klar kann man nicht von jetzt auf nachher aufstehen und die Welt retten, anfangs reicht es schon, einfach versuchen "das- was- auch- immer" zu überleben und durchzustehen und wenn man schon eine Stufe höher ist, evtl auch hinschauen und aufzuhören in seiner eigenen Höhle zu leben. Sich zu bemitleiden, bringt nichts und zieht einen noch tiefer. Dämonen stellen sich einem täglich in den Weg- egal welcher Art oder welcher Größe- aber so ist es eben. Es ist nicht Frühling- es ist Herbst.es wird kälter, ungemütlicher, die Menschen verstecken sich unter ihrer Bettdecke und schlürfen Kaba um sich aufzuwärmen... und ich- ich geh raus und schau was passiert.
31.10.10 17:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung