Startseite
  Archiv
  Madame.

http://myblog.de/mrs.crushedheart

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gleichgewichtsverlust.

was ich fühle? naja- da ist die Sucht, die Sucht und die Sucht. und ansonsten auch noch Leere, Ekel und Gleichgültigkeit. wieso ich mir das Tag ein Tag aus antue, weiß ich nicht.
Sie müssen sich eingestehen, dass sie krank sind und auch wieso Sie krank sind.
toll. echt. was ist nur wann man nicht weiß wieso? Und scheiße, ich weiß nicht wieso. Genauso wie ich nicht weiß, was zurzeit verdammt noch mal los ist. Der Vollidiot der mir scheißegal sein sollte, hat in mir Gefühle ausgelöst, von denen ich noch nie wusste, dass sie überhaupt existieren. Das ist es eben die Frage nach dem "Warum" warum, warum. Er ist nicht hübsch, hat einen geistigen Horizont von etwa 2 cm und hält sich für Gott höchstpersönlich. Ja und ansonsten bin ich nicht fähig eine Beziehung einzugehen und mich zu binden. Da ist ein Junge, der mich versteht für mich da ist und einfach alles für mich tun würde, wenn ich es wollte- aber ich will es nicht. Ich kann nicht, weil ich genau weiß dass da dann wieder die Angst ist, die mir den Atem raubt. Und das Gefühl, dass ich diese Freiheit brauche um mein Leben im Gleichgewicht zu halten. Obwohl dass zurzeit ja leider extrem schief läuft. Ja und sonst so? Die Uni ist zum kotzen und am Wochenende habe ich eine Shisha mit Vodka und Dope geraucht. Aber hey. Ein paar Drogen haben noch niemandem geschadet? Die Leute in meinem Kurs sind assi hoch 300. Es haben sich tausend Grüppchen gebildet und ich mich dazu entschlossen, mein eigenes Ding durch zu ziehen. What ever. ich scheiß auf die alle. Und mich zu verstellen um der Allgemeinheit zu gefallen, find ich nicht mehr sooo geil. Dann bleib ich lieber das pinke Häschen in der Runde. What else?
Gestern habe ich darüber nachgedacht, meinen Koffer zu packen und nach Rostock abzuhauen. Vielleicht fällts ja jemandem auf.

PS: Fick dich hart, liebe grüngepunktete- neonverschmierte scheiß Welt. Du kannst mich mal kreuzweise.
11.4.11 17:49


What the FUCK?

Essanfälle. Selbstverletzung. Essanfälle. Selbsthass. Schlafstörungen. Suizidgedanken. Essanfälle.

und du fragst dich wie es mir nun geht? Ja wie soll ich sagen- ganz gut, denn ich bin wieder gefallen. Hab dann Wochen später realisiert, dass ich mich in einem verdammten Loch befinde. So ist es bei mir- ich bin ein exzessiv- melodramatisch-existierender- Mensch, ich brauch das Ende, ich brauch diesen Ausfall- diesen Scheiß- diese Leere, dieses kurz vor der Schlucht stehen um zu begreifen, dass ich mein Leben ändern muss. Und ich will es ändern- ich will leben. Ich will noch ein paar Ziggis rauchen, feiern, auf Konzerte gehen, die Sonne genießen, rumknutschen, Leute mit meinen Ansichten schocken, die kleinen Momente im Leben schätzen und lieben sowie verrückte Dinge tun. Im Grunde genommen hab ich was drauf und bin im Grunde kein scheiß Mensch, nur hab ich Schwierigkeiten mit Geschehnissen umzugehen und gewisse Dinge zu verarbeiten aber: ich kann mir einfach nicht mehr leid tun, nur weil ich ne Scheiß Zeit hatte und bisher kein Bilderbuchleben geführt hab- und wer hat das schon, wenn er ehrlich ist. Gott, nicht mal die größten Menschen unserer Zeit hatten ein Bilderbuchleben. Ich will studieren und später einmal einen Beruf haben, den ich liebe. Ich will was bewirken können. Ich will in die Köpfe mancher Menschen kriegen, dass man Normen durchbrechen kann und muss. Ich will Menschen helfen. Das alles funktioniert nicht, wenn ich so lebe, wie ich bisher lebe. Und deswegen gibts jetzt hier und jetzt einen verdammten Schlussstrich. Raus mit dem Borderline- Mist und den exzessiven Essanfällen und rein in das hier und jetzt. Schließlich hat der Frühling schon angefangen und das Leben wartet.
_____________________________________
23.4.11 16:11





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung